Interdisziplinäre psychoonkologische Supervision im TUZ

„Fallreflexion zur Burn-Out-Prophylaxe“

Die Weiterentwicklung der psychosozialen Kompetenz ist der Schlüssel für die an­gemessene Ver­sorgung von Patienten mit Tumorerkrankungen und deren Angehörigen. An­hand von Kasuistiken aus dem Teilnehmerkreis werden psychosoziale Diagnostik und Interventions­möglichkeiten sowie praktische Hand­lungs­kompetenz geschult. Diese Form der geleiteten Fallreflexion bietet den Teil­nehmenden auch die Möglichkeit der Vernetzung.

Die psychoonkologische Fallsupervision findet im Tumorzentrum Rhein­land-Pfalz statt. Sie steht für Mitarbeiter offen, die im medizinischen Kontext mit onkolo­gischen Patienten arbeiten. Bei erst­maliger Teil­nahme ist eine persönli­che An­meldung erforderlich.

Leitung:                                Dr. Andreas Werner         

Zeit:                                       15:15 - 16:30 Uhr

Seminartermine:                21.09.; 19.10.; 16.11.; 14.12.

Ort:                                       Tumorzentrum Rheinland-Pfalz e. V.

Teilnehmeranzahl:             max. 12                

Teilnahmegebühr:              unentgeltlich

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tumorzentrum Rheinland-Pfalz e. V.